Psychosoziale Prozessbegleitung


Menschen, die Opfer schwerer Straftaten geworden sind oder deren nahe Verwandte, können unter bestimmten Voraussetzungen psychosozial betreut und unterstützt werden, um ihre Aussagefähigkeit für den Strafprozess zu stärken, sowie die Folgen der Verletzungen durch die Straftat während des Prozesses abzumildern.

Die psychosoziale Prozessbegleitung muss bei Gericht beantragt und bewilligt werden und wird dann von speziell ausgebildete Fachkräften – unabhängig von den Gerichten – geleistet.

 

Unser Angebot

Fortis e.V. bietet im Landkreis Böblingen für von schweren Straftaten betroffene Menschen und deren nahe Verwandte die Unterstützung im Rahmen der psychosozialen Prozessbegleitung an.

Sie erhalten folgende Unterstützung:

  • Informationen über den Ablauf des Strafverfahrens
  • Begleitung bei Aussagen gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft
  • Begleitung während der gesamten Gerichtsverhandlung
  • Reflexionsgespräche im Anschluss an die Verhandlung
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen bei Bedarf

Weiterführende Informationen vorab erhalten Sie auch auf der Homepage des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, das auch einen Flyer für die Psychosoziale Prozessbegleitung erstellt hat.

 
Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Kontakt auf.

 

Kontakt

Friedrich-List-Straße 62
71032 Böblingen

Fon: 07031 / 20 42 513
Fax: 07031 / 20 42 525
Mail: verwaltung-sfh@fortis-ev.org

 

Hier finden Sie uns